Senderliste TV

pdf Senderliste
 (R.Geissmann)

Beratung und

Installations-
unterstützung

erhalten Sie telefonisch und vor Ort durch die Fernsehgenossenschaft. Anfordern unter Telefon 061 599 25 09 (bitte Sprachbox verwenden) oder an 
info@fgbubendorf.ch.
 

Störungen

bitte dem Störungs-dienst von WD-Regionet unter Telefon 
061 821 00 10 melden.
 

Geschäftsstelle FGB

Hauptstrasse 24
4416 Bubendorf
Öffnungszeiten:
jeden Montag
16:30-18:30 Uhr
 

Neuer Sender «MySport One»

MySports lanciert vor der anstehenden Hockeysaison den neuen Sender «MySports One», wie UPC in einer Mitteilung schreibt. Der Sender werde viel Live-Sport zeigen: Drei Partien pro Woche aus der Schweizer Eishockey National League, dazu Konferenzschaltungen, Talks mit herausragenden Experten sowie Hintergrundberichte, Magazine und Dokumentationen.

Auch mit dabei seien ausgewählte Live-Spiele der Bundesliga über Sky. Zudem diverse andere Sportarten: Schweizer Handball, Volleyball, Basketball, Pferdesport und vieles mehr. Mit eSports-Formaten sowie Motorsport (Formel E und DTM) sei auch für Gamer und Rennsport-Fans ein attraktives Angebot vorhanden.

Ab dem 14. August 2018 ist der neue Sender über das Kabel verfügbar. «MySports One» wird gemäss Mitteilung der «Best of»-Kanal während die Sender MySports 2-9 den Pro-Kunden bedienen, der das Komplettangebot haben möchte.

Netzwerk-ID ist 11123 und die Frequenz ist 530 MHz / 530'000 kHz. Wenn sie eine Conax-Karte verwenden, benötigen sie die Netzwerk-ID 11456.
Verschiedene Fernseh-Modelle wollen, dass die Modulation QAM 256 und Symbolrate 6900 festgelegt wird.
Wenn das Resultat unbefriedigend ist, wenden sie sich an die FGB, Telefon 061 599 25 09, wir unterstützen Sie beim Suchlauf.
13. August 2018
  

Fehlende Sender

Vermissen Sie Sender auf Ihrem Fernseher, so muss ein Suchlauf gemacht werden.
Wählen sie den digitalen Schnell-Suchlauf, nur digital und UPC, wenn Fragen in diesem Sinne auf dem Bildschirm erscheinen.
Jeder digitale Fernseher benötigt für den Suchlauf die Werte für die Netzwerk-ID und Frequenz, damit er die Senderliste und Sortierung erkennen kann.
Netzwerk-ID ist 11123 und die Frequenz ist 530 MHz resp. 530'000 kHz. Wenn sie eine Conax-Karte verwenden, benötigen sie die Netzwerk-ID 11456.
Verschiedene Fernseh-Modelle wollen, dass die Modulation QAM 256 und Symbolrate 6900 festgelegt wird.
Wenn das Resultat unbefriedigend ist, wenden sie sich an die FGB, Telefon 061 599 25 09, wir unterstützen Sie beim Suchlauf.
23. Juli 2018
  

MAC-/PC-Datensicherung

Haben Sie eine Datensicherung von Ihrem PC oder MAC? Wird diese Datensicherung regelmässig durchgeführt? Haben sie die Existenz der Datensicherung auf einem externen Medium kontrolliert, ist diese aktuell?
Auf dem MAC sollte die Datensicherung (backup) über die Time-Machine regelmässig gestartet werden und die Daten auf ein externes Speichermedium geschrieben werden. Diese Sicherung kann jede Stunde erfolgen.
Auf einem PC mit Windows10 wird periodisch eine Systemabbildsicherung empfohlen. Diese Funktion erstellt die Datei «WindowsImageBackup» auf dem externen Datenträger. Anschliessend sollte die Funktion «Datenversionsverlauf» aktiviert werden und alle neuen oder geänderten Dateien werden in der «FileHistory» gesichert.
Die Datensicherung sollte immer auf ein physisch vom MAC/PC getrenntes Medium erfolgen.
Mit der Datensicherung stellen sie auch sicher, dass nach einer Reparatur das von Ihnen erworbene Betriebssystem wieder geladen und genutzt werden kann.
Für die Office-Lizenz benötigen sie zudem das Microsoft-Konto und Passwort, mit der die Lizenz registriert wurde. Nur mit diesem User und Passwort können sie die Software neu installieren.
Erstellen sie eine Dokumentation von jedem Gerät, damit nicht erst beim Systemabsturz die Daten für die Wiederherstellung gesucht werden müssen.
Für weitere Fragen stehen wir gerne am Montag ab 16:30 Uhr in der Geschäftsstelle zur Verfügung.
5. Juni 2018
  

Umstellung auf DAB+

DAB ist die Abkürzung des englischen Begriffs «Digital Audio Broadcasting» was so viel wie digitale Verbreitung von Audiosignalen über Antennen und die Luft bedeutet. DAB+ soll in naher Zukunft auch in der Schweiz das bekannte UKW-Radio-Signal ersetzten. Das digitale Zeitalter schreitet unaufhaltbar voran. In Norwegen haben herkömmliche UKW-Radios bereits ausgedient. In den nächsten drei bis sechs Jahren (spätestens 2024) soll auch in der Schweiz die Verbreitung des UKW-Signal eingestellt werden.
Derzeit stehen in der Schweiz 136 Programme digital «on air» zur Verfügung. Diese können heute schon zu Hause und auf nahezu allen Strassen in der Schweiz und bis Ende des nächsten Jahres auch in allen Tunnels empfangen werden.
Vorausgesetzt, sie besitzen zu Hause und im Auto einen DAB+-Radio. DAB+ steht einen störungsfreien Empfang in bester Tonqualität ohne Knistern und Rauschen.
Wenn kein Kaufentscheid ansteht, gilt es abwarten und sich informieren, welchen Schritt man wann tätigen muss. Bei den Fahrzeugen gibt es bereits gute DAB+ Empfänger, die mit dem bestehenden Autoradio verbunden werden oder das Signal auf einer UKW-Frequenz zum Autoradio übertragen.
Das UKW-Signal auf dem Kabel werden wir aber in den kommenden vier Jahren weiterhin verbreiten.
Zudem stehen weiterhin 200 Radio-Sender im DVB-C-Protokoll zur Verfügung, die auf dem Fernseher abgespielt werden können.
23. Mal 2018
  

Internet-Sicherheit

Die Fernsehgenossenschaft Bubendorf betreibt das Kabelnetz in der Gemeinde Bubendorf und stellt dieses der Firma ImproWare AG für die Bereitstellung von Internet, Telefonie und Pay-TV zur Verfügung.
Somit steht ein leistungsstarkes Internet auf unserem Kabelnetz zur Verfügung und viele Bubendörfer nutzen dieses Angebot auch.
Wer sich aber im Internet tummelt, muss sich vor den Gefahren aus dem Internet schützen. Und diese Verantwortung liegt beim Anwender.
Beachten sie darum folgende Grundsätze:
  1. Ein aktueller Virenschutz auf dem neusten Stand muss auf dem PC aktiv sein.
  2. Der Firewall auf dem Router und im PC darf nicht ausgeschaltet werden.
  3. Eine Datensicherung muss regelmässig, am besten automatisiert erfolgen. Eine externere Disk, ein NAS oder im Internet sollten die Benutzerdaten gespeichert werden. Eine Datensicherung muss auch das Betriebssystem enthalten.
  4. Die Software-Updates für das Betriebssystem müssen installiert werden, damit keine Sicherheitslücken entstehen.
Für Fragen der Internet-Sicherheit steht die FGB ihnen zur Seite.
7. Mai 2018
  

Beratungen

Die Fernsehgenossenschaft Bubendorf betreibt nicht nur das Kabelnetz in der Gemeinde Bubendorf, sondern bietet weitere Hilfestellungen, wenn sie das Kabelnetz besser Nutzung wollen.
Zu den Hilfestellungen gehören neben der Installation der Geräte von breitband.ch, dem Austausch von defekten Geräten, auch das Einrichten vom Drucker, Wifi-Router und Mail-Accounts, die Optimierung der Hausinstallation in Bezug auf Internet und Festnetz-Telefonie, Analyse des Hausnetzwerkes, damit sie die abonnierte Leistung auch nutzen können.
Für die Optimierung des Heimnetzwerkes stehen Powerline-Adapter, Repeater und Accesspunkte für Testinstallationen zur Verfügung.
Wenn sie einen Umbau planen, unterstützen wir sie gerne, damit ihre Hausinstallation auch zukünftigen Ansprüchen genügt.
Bevor sie eine Renovation planen, kann zum Beispiel das Kabelnetz optimiert werden, bevor der Maler ihrem Heim einen neuen Anstrich gibt.
Lassen sie sich unverbindlich beraten und vereinbaren sie einen Termin mit der Fernsehgenossenschaft.
24. April 2018
  

Geschäftsstelle Hauptstrasse 24

Unsere Geschäftsstelle befindet sich in Bubendorf an der Hauptstrasse 24 (Lapanouse-Gebäude) und ist jeweils am Montag von 16:30 bis 18:30 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung geöffnet.
Gezeigt und erklärt wird Interessierten, was auf dem Kabelnetz Bubendorf zur Verfügung steht.
Auf der Geschäftstelle sind auch Modems, TV-Set-Top-Boxen und weiteres Zubehör und Kabel gelagert. Die Funktion von Geräten kann getestet werden und defekte Miet-Geräte können getauscht werden.
26. Februar 2018
  

FTTH, was ist das?

Auf der Einladung zur GV wird FTTH erwähnt, darum hier vorab eine kurze Erklärung, worum es sich dabei handelt.
Als FTTH (Fibre To The Home) bezeichnet man das Erschliessen mit Lichtwellenleiter (LWL) bis in die Wohneinheit. Der LWL ersetzt das heute verbaute Koax-Kabel. In der Wohneinheit wird der LWL mit dem Endgerät/Router verbunden und das Signal an die Hausinstallation übergeben. Das Endgerät sollte an einem zentralen Punkt installiert werden, von wo die bestehende Koax, Ethernet und bei Bedarf das Telefonkabel versorgt werden kann.
Diese Technologie wird bei neu erstellen Mehrfamilienhäuser bereits angewendet und die ersten Einfamilienhäuser können bei Bedarf auf diese Technologie umgerüstet werden.
26. Februar 2018
  

Telefonanschluss auf dem Kabel

Auf dem Kabelnetz von Bubendorf steht allen, die einen aktiven
TV-Anschluss nutzen, auch ein Telefonanschluss und ein minimales Internet (2 Mbit/s) zur Verfügung. Dieses Angebot steht auch allen Mietern zur Verfügung, die den TV-Anschluss über die Nebenkosten oder die Wohnungsmiete bezahlen. Wer diesen Telefonanschluss nutzen will, muss ein Due Basic Abo bestellen und bezahlt nur die bescheidenen Gesprächskosten. Weitere Informationen erhalten sie bei der Fernsehgenossenschaft Bubendorf.
29. Januar 2018
  

ORF 3 wieder aufgeschaltet

Der Sender ORF 3 wurde wieder aufgeschaltet. Senderplatz 99, Frequenz 602 MHz. Der Sender steht aber nur in der SD-Qualität zur Verfügung. Ob die Verbreitung des Signals in der Schweiz aber längerfristig geduldet wird, bleibt offen. In Österreich ist dieser Sender nur verschlüsselt erhältlich.
15. Januar 2018