Senderliste TV

Beratung und

Installations-
unterstützung

erhalten Sie telefonisch und vor Ort durch die Fernsehgenossenschaft. Anfordern unter Telefon 061 599 25 09 (bitte Sprachbox verwenden) oder an 
info@fgbubendorf.ch.
 

Störungen

bitte dem Störungs-dienst von WD-Regionet unter Telefon 
061 821 00 10 melden.
 
speedtest
Auf dieser Seite finden Sie weitere Information und Hilfestellungen:

Wie schnell ist meine Leitung wirklich

Mit folgendem speedtest können Sie die tatsächliche Geschwindigkeit messen. Beachten Sie alle drei gemessenen Werte: Ping in ms, Download in Mbits und Upload in Mbits.
 

Wechseln Sie jetzt zur Fernsehgenossenschaft Bubendorf

Sie wollen Fernsehsignal, Internet und/oder Telefonie von der Fernsehgenossenschaft (FGB) und haben einen Vertrag bei einem anderen Anbieter?
Folgendermassen können Sie vorgehen:
  1. Alle Verträge Ihrer heutigen Anbieter suchen und Mindestvertragsdauer sowie Kündigungsfristen überprüfen.
  2. Telefonisch einen unentgeldlichen Beratungstermin bei der  Fernsehgenossenschaft verlangen. Telefon 061 599 25 09 oder per Mail.
  3. Kündigungsschreiben für alle Zusatzdienste erstellen, die über den Telefonanschluss laufen. Siehe untenstehende Kündigungsvorlagen.
  4. Anmeldung für die gewünschten Dienstleistungen und eine allfällige Portierung für die Telefonnummer unterschreiben.
  5. Anschluss in Betrieb nehmen. Bei Bedarf mit Unterstützung der Fernsehgenossenschaft.
 
Die Fernsehgenossenschaft unterstützt und berät Sie in allen Belangen, bis alle gewünschten/angemeldeten Dienste auf dem Kabel zur Verfügung stehen.
 
PDF-Vorlage für die Kündigung bei:
pdf Swisscom, pdf Sunrisepdf Talkeasy.
 

Worauf achten beim Kauf des Fernsehers/Recorders

Es ist wichtig, beim Kauf eines Fernsehers oder Receiver die technischen Voraussetzungen genau zu berücksichtigen.

DVB-C und Full-HD müssen vorhanden sein!
LAN/WLAN für HbbTV sollten vorhanden sein (Internet vorausgesetzt).

Ein DVB-C Tuner muss vorhanden sein, wenn Sie beabsichtigen, das Gerät am Fernsehkabel anzuschliessen. In wenigen Jahren werden in Mitteleuropa alle Fernsehstationen nur noch in der Qualität Full-HD (720p oder 1080i) senden. Im pdf Infoblatt Fernsehkauf sind weitere Kriterien aufgeführt und erklärt, die Sie vor dem Kauf kennen sollten und beim Kauf zu beachten sind.
 

Digitaler Suchlauf und Sender sortieren

Verwenden Sie den digitalen Sendersuchlauf für das Kabel und machen Sie eine automatische Vollsuche über die ganze Bandbreite oder einen Schnellsuchlauf mit der Netzwerk-ID 11123, der Frequenz 530 MHz bzw. 530'000 KHz, der Modulation QAM256 und Symbolrate 6900 KS/s (Werte gültig für Bubendorf ab 17. März 2014).
 
Wer eine Conax-Karte verwendet, kann auch mit der Netzwerk-ID 11456 arbeiten. Die zehn deutschen Privatsender stehen dann in der HD-Qualität zur Verfügung.
 
Der Schnellsuchlauf ist schneller und bringt die Sender bei LCN-tauglichen Geräten in der vorsortierten Reihenfolge.
 
Wenn nicht alle Sender gefunden wurden, überprüfen Sie zuerst das Antennenkabel.

Besonderheiten:
Samsung
Folgende Optionen: Menu, Sender, automatischer Suchlauf, nur digitaler Suchlauf, Kabel (nicht terrestrisch), Schnellsuchlauf (nie Netzwerk).
 
Philips
Wenn Sie Sortierung nicht richtig übernommen wird UPC an Stelle von Andere als Signallieferant wählen.
Mit der Ländereinstellung Niederlande oder Schweden statt Schweiz werden andere Eingabemöglichkeiten angeboten.
 
Weitere produktspezifische Informationen folgen an dieser Stelle.
 
Sind alle Sender geladen, kann man die Sender sortieren, eventuell Favoriten zuordnen. Einige Hersteller (Samsung, Sony) bieten auch PC-Programme für das Sortieren und Gruppieren. Die Sendertabelle muss nach dem erfolgreichen Suchlauf auf einen USB-Stick exportiert werden und kann auf dem PC mit einem Hilfsprogramm sortiert/gruppiert werden. Die geänderte Tabelle anschliessend mit dem USB-Stick wieder auf dem Fernsehgerät importieren.
 

Ergänzende Informationen zum Email

Zugriff auf das Mail-Konto mit einem Webbrowser:
Folgenden Link als Favorit einbauen: https://webmail.bman.ch/?_user=...@bman.ch und die drei Punkte durch den persönlichen Teil der Mail-Adresse ersetzten.

Weitere Informationen zum Einrichten eines bMan-Mail-Kontos über lokal installierte Programme (Outlook, Tunderbird usw.) in der pdf Dokumentation Mail-Einstellungen.
 

Ergänzende Informationen zur Telefonie

Im pdf Infoblatt Telefon-Zusatzdienste werden die Umleitung und Voicebox beschrieben.